Donnerstag, 27. Juni 2013

Mittag: Hühnerfleisch, Reis und Asiagemüse

Hallo ^-^

dieses mal gab es nach langer Zeit mal wieder Hühnerfleisch - eingelegt in Sojasoße.
Zum Rezept:
Basmatireis (pro Person ca. 60g)
Asiatische Gemüsemischung
Hühnerbrustfilet (ich hatte 2 und es auch für 2 Tage aufgeteilt)
2-3 EL Sojasoße
2 EL Mirin
2 TL Zucker

Zubereitung:

Das Hühnerfleisch von restlichen Sehnen trennen, klein schneiden und in eine Schale/Schüssel legen. Die Mischung aus Sojasoße, Mirin und Zucker mit dem Hühnerfleisch vermengen und ca. 10 Minuten in der Flüssigkeit lassen. Derweil kann man den Basmatireis nach Packungsanleitung zubereiten und das Gemüse in einen Topf auf dem Herd erwärmen oder in einem Mikrowellengeeigneten Gefäß in der Mikrowelle bei ca. 600 Watt für 10 Minuten erwärmen.
Die Hühnerfleischstücke in einer beschichteten Pfanne ohne Öl oder anderes Fett braten, zum Abschluss die verbliebene Soße über die gebratenen Hühnerfleischstücke geben.

Selbst Basmatireis kann man mit einer Tasse oder einem kleinen Gefäß formen, wenn man dann noch eine Weile warten würde, könnte man sehen, wie sich der geformte Reis ähnlich wie es bei mir schon zu erraten ist, sich zu vielen stacheln auftut, was ich sehr kunstvoll finde ^-^
Das Asiagemüse und das Fleisch noch hinzufügen und fertig ist das Mittagessen.

So, das war es mal wieder.
Byebye, eure Neko ^-^

1 Kommentar:

  1. Systemsemaphore27. Juni 2013 um 21:59

    Das hat mich spontan so hungrig auf asiatisches Essen gemacht, dass ich sofort meinen Wok mit Nudeln und Gemüse gefüllt habe. Auch dieses Rezept werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Heute fehlten mir dazu leider einige Zutaten.

    AntwortenLöschen