Montag, 20. Mai 2013

Pflingsten

Hallo,

da wir zu Pfingsten meine Oma besuchten, hatte ich mich entschieden als mitbringsel einen Marmorkuchen als Gugelhupf zu backen. Da ich auch noch Kirschen übrig hatte, dachte ich mir, dass es doch interessant wäre den Marmorkuchen mit Kirschen zu versehen und es hat sogar funktioniert die schöne Marmorierung zu haben und die Kirschen.

Von der Entstehung bis zum Endprodukt habe ich euch eine Reihe von Fotos gemacht.
Als erstes werden die Zutaten wie ich es mal im Marmorkuchen Rezept geschrieben habe zusammengemischt, ich habe zu Beginn nur die Butter geschmeidig gerührt, nach und nach den Zucker zugefügt, sowie Vanillinzucker und eine Prise Salz. Danach habe ich jedes Ei einzeln untergerührt und später dann das Mehl mit dem Backpulver und den 2 EL Milch untergerührt.
Die Backform wird sorgfältig mit Butter eingestrichen und mit gemahlenen Mandeln ausgestreut.
Dann wird die Form zu 2/3 mit hellem Teig gefüllt.
 Und zur Verzierung die Kirschen zugegeben.
Der übrige Teig wird mit Kakaopulver, Zucker und Milch nochmal verrührt und anschließend auf den hellen Teig gegeben.
Ich hatte mir ein paar Kleckse vom hellen Teig gelassen, um kleine Wirbel später zuzufügen. Vorher wird der Braune Teig mit einer Gabel mit dem hellen Teig vorsichtig vermischt, ohne die Kirschen herauszuholen oder zu tief einzuarbeiten.
Nun wird der Kuchen gebacken.
Und bei Oma wurde er dann serviert.^^
(und er wirde etwas mit Puderzucker bestreut)

Da ich kein Foto machte, als er angeschnitten war, habe ich zu hause noch das angeschnittene Kuchenstück fotografiert.
Der Kuchen hat doch eine schöne Marmorierung, oder? ^-^

Bis dann, eure Neko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen