Dienstag, 25. Dezember 2012

Lebkuchenhaus + Rezept

Hallo,

ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und hoffe, dass ihr auch euren Spaß beim Backen hattet.

Zur Feier des Jahres habe ich mein Lebkuchenhaus gebacken ( und diesmal wirklich komplett gebacken!!! nur die Zutaten gekauft  XD ) Da ich euch die Fotos sowie das Rezept nicht vorenthalten möchte, poste ich es mal :)

Lebkuchenhaus - Rezept



So, dann beginnen wir ersteinmal mit den Zutaten:

Für den Teig:
200g Butter
500g Honig
250g Zucker
1 Päckchen Lebkuchengewürz
2 EL Kakaopulver (denkt dran den zum Backen!)
1,2kg Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
(1 Nacht ruhen lassen!!!)
Backofentemperatur: 200°C Ober- und Unterhitze, 12-15 min backen.

Für die Verzierung:
4 Eiweiß
1 Prise Salz
125g Zucker
100g Puderzucker
15g Speisestärke
Dekoration für die Verzierung

Zubereitung:

Butter, Honig, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakao in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Vergesst das Rühren nicht!
In einer großen Schüssel Mehl und Backpulver sieben. Die Honigmasse dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
(Mehl links, Honigmasse rechts. zum Vergleich noch Eier und Mandarinen
darüber damit man sieht wie riesig das sein sollte!)

Den Teig zu einer Kugel formen und in Aluminiumfolie bei Zimmertemperatur 1 Nacht lang ruhen lassen!! (das ist sehr wichtig)
Am nächsten Tag den Backofen auf 200°C vorheizen, den Teig portionsweise in kleinen Stücken ausrollen (ca. 4 mm dick) und die einzelnen Lebkuchenhaus-teile ausstechen (2 Wände, 2 Dächer, 1 Frontseite und 1 Rückseite) sowie den Untergrund. Wenn einiges noch übrig bleibt, kann man daraus Dekoration ausstechen.
Wenn nun alles abgekühlt ist, kann man anfangen das Haus aufzubauen. Dafür wird natürlich der Zuckerguss vorher hergestellt:
Eiweiße und Salz schaumig schlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einer 2. Schüssel Puderzucker und Stärke vermischen, das ganze zum Eischnee sieben und vorsichtig unterheben. Den Zuckerguss in eine Spritztülle füllen und anfangen alles zusammenzubauen.
Beachtet, dass das Dach nicht hält, ehe ihr die Wände austrocknen lassen habt. Bei mir dauerte es leider um die 6 Stunden.. :-(
Nun kann man aber alles fertig Verzieren, ich hab dafür meine Silikon-Spritztülle genommen, die ich bei Tchibo gekauft hatte.
Zwar war der "Kleber" nicht so fest, wie ich mir ihn versprochen hatte, aber sonst habe ich es ja auch nur mit fertig-Icing-Pulver oder mit Zuckerguss zubereitet. Somit war dies mein erster Test mit dem Rezept. Wenn dann alles Verziert wurde und es einige Stunden stehen lässt, ist das Riesenhaus aus Lebkuchen auch schon fertig.
 
 

Ich hoffe, dass es euch gefällt und ihr spaß haben werdet, wenn ihr es selbst mal ausprobiert.

Liebe Grüße
Eure Neko

Kommentare:

  1. das sieht echt toll aus, ist bestimmt auch toll eingepackt zum verschenken geeignet^^ Viel Mühe und Aufwand aber ein klasse Häuschen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ähh XD einpacken vielleicht wenn es kleiner wäre :) die höhe sind ca. 33cm, der durchmesser des Bodens beträgt 32 cm, das haus selnst hat die maße: 22 cm hoch ohne schornstein breite länge sind 17 mal 26 cm.. *pfeif*

      Löschen