Montag, 5. September 2011

Japanische Weihnachtstorte als Geburtstagsgeschenk

Hallo,

es ist nun schon ein paar Tage her, aber ich habe die japanische Weihnachtstorte als Geburtstagstorte für meine liebe Mum gemacht und sie war sehr sehr lecker.
Zutaten:
Teig:
3 Eier
60g Zucker
90g Mehl
15g Butter
1 EL Milch
Belag:
Erdbeermarmelade
400 ml Schlagsahne
3 EL Zucker
Erdbeeren

18 cm Springform

Zubereitung:
Ersteinmal wird etwas Backpapier in die Springform gegeben, damit der Boden damit ausgelegt ist.
Nun werden die Eier in einer Schüssel geschlagen und der Zucker zugegeben.
Währenddessen wird Wasse erhitzt und danach die Mischung m warmen Wasserbad weiterhin erhitzt.
 Nach 2 Minuten dann die Schüssel herausnehmen, die kleine Schale mit Butter und Milch in das Wasserbad stellen und schmelzen lassen. Währenddessen das Mehl sieben und unterrühren, danach dann die geschmolzene Butter- und Milchmischung vorsichtig unterrühren. Das ganze in eine Form füllen. und ein paar mal auf die Arbeitsplatte klopfen, um Luftblasen aus dem Teig zu bekommen.
 
Nun die Form in den vorgeheizten Ofen bei "Ober- und Unterhitze" 160 grad für 23 Minuten backen, dann heraisnehmen und umgedreht abkühlen lassen.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist kann man ihn in der Mitte teilen. Ich habe anstatt des Kirchwassers etwas Erdbeermarmelade heraufgestrichen, dann die Sahne und danach die Erdbeeren.
 
Nachdem die Erdbeeren schön eng gelegt sind, kommt wieder eine Schicht Sahne und danach die Oberhälfte des Kuchens. Nun wird mit der restlichen Sahne der Kuchen umrundet, sodass nur noch eine Weiße Torte sichtbar ist. Anschließend werden mit einer Spritztülle Verzierungen angebracht.
Nun werden oben noch die Erdbeeren raufgetan und dann die Deko-Elemente, in meinem Fall das Happy Birthday für meine Mum. Bevor ich die Torte dann servierte, habe ich noch ein paar Geburtstagskerzen angezündet, die das Geburtstagskind ausblasen durfte.
Anschnitt, sowie Tortenstück hier nun auch noch:
fertig!

Und das wars von mir für heut, bis Bald.
Eure Neko

Kommentare:

  1. Deine Torte ist so wunderschön verziert! Die Idee mit der Erdbeermarmelade hab ich mir sofort notiert =)
    Und ich schreib gerade von der Arbeit ein Kommi. Von daheim kann ich in dieses Texteingabefeld nicht schreiben q_q

    AntwortenLöschen
  2. oh, naja sobald ich nun von marichan weiß muss man vorher Disqus gestatten obwohl eigentlich mit der möglichkeit sogar über verschiedene anbieter angeblich kommentare gesendet werden könnten...sehr eigenartig o.o

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte sieht echt klasse aus! Und ich find es super wie du die einzelnen Schritte dokumentiert hast :). Nun hab ich richtig Lust bekommen auch eine zu machen^^ wenn nur mein Ofen funktionieren würde -.-

    AntwortenLöschen
  4. Und was gibt es zu deinem Geburtstag für eine?^^

    AntwortenLöschen
  5. garkeine, ich feier nicht wirklich ich hab im tiefkühler ne gekaufte torte falls mama und meine beiden brüder kommen o.o

    AntwortenLöschen
  6. Perfekt!
    Toller Kuchen bekomm glatt Hunger.
    Und yay kommentare gehn wieder

    AntwortenLöschen
  7. Test...

    nicht wundern ich habe Disqus aus meinem Blog entfernt, es gab irgendwie nur Probleme damit..

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin froh deswegen! ^^ Jetzt kann ich endlich kommentieren.

    Das nenne ich eine perfekte Erdbeertorte, bin begeistert! ^_^

    AntwortenLöschen