Mittwoch, 30. Juni 2010

Choux Crème oder auch Windbeutel

Hallo ^^

Nachdem ich die Mille Crêpe bereits gemacht habe, hier das nächste Rezept:

Heut habe ich Choux Crème gemacht, im deutschen Gebrauch auch Windbeutel genannt.

Zuerst habe ich die Custard Cream, wo ich schon einmal das Rezept postete vorbereitet, damit diese genug Zeit zum abkühlen hat.

Folgend habe ich die Choux Crème zubereitet.

Zutaten:

70ml Wasser
70ml Milch
70g Butter
3g Zucker
1g Salz
84g Mehl
2 Eier

Hilfreich wäre es einen Spritzbeutel und eine Spritztülle mit dem Durchmesser von 1.5-2cm zu haben, zur Not kann man aber auch Löffel nehmen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen!!!

Zubereitung:
Wasser, Milch, Zucker, Salz und Butter  in einen Topf geben und zusammenmixen. Auf mittlerer Stufe so lang kochen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf von der Kochstelle nehmen und das Mehl hinzufügen und gut unterrühren.
Den Teig erneut auf mittlerer Stufe kochen und das restliche Wasser aus dem Teig entfernen. Der Teig ist gut, wenn auf dem Topfboden eine weiße Ablagerung entsteht. Den Teig dann in eine Schüssel umfüllen.

Die Eier in einer Extraschüssel verquirlen und nach und nach zu dem Teig geben. (Aufpassen, hier werden oft Fehler gemacht!) Immer nur ein kleines bisschen von dem Ei unterrühren, warten bis sich der warme Teig mit dem Ei gut vermischt hat, ehe man weiteres Ei hinzugibt.
Die richtige Konsistenz des Teiges ist erreicht, wenn er nicht zu fest, nicht zu flüssig ist und wenn sich vom Löffel eine schöne spitze löst, die dreieckartig runterläuft.

Den Teig in eien Spritzbeutel füllen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech die Klekse geben. Lasst einen gewissen Abstand zwischen den einzelnen häufchen, denn diese werden beim Backen aufgehen.
Mit einer nassen Gabel drückt ihr nun die Spitzen der kleckse runter, sodass sie schön Rund sind und streut Puderzucker darüber (nicht wundern, dieser schmilzt gleich,sorgt aber für eine bräunliche Färbung der Windbeutel und zusätzlich Caramellisiert der Puderzucker, wodurch die Windbeutel eine kleine dünne Kruste bekommen.

Das Backblech mit den Windbeuteln nun in den vorgeheizten Ofen bei 200°C für 20 minuten aufgehen lassen. Nach den 20 minuten die Temperatur auf 170°C runterdrehen und erneut 20 minuten Backen. (im ersten Schritt gehen sie auf, im 2. Schritt backen sie zuende, sodass sie nicht mehr zusammenfallen, wenn man den Backofen öffnet - schließlich sind sie innen Hohl)

So,wenn die Windbeutel fertig gebacken sind, schneiden wir sie im oberen drittel auf und lassen sie abkühlen. Während sie abkühlen bereiten wir die Füllung vor.

Wir verwenden die vorher vorbereitete Custard Cream und mixen sie mit der Schagsahne (Rezept im Mille-Crêpe post zu finden). Diese Creme spritzen wir dann mit einer Spritztülle in die abgekühlten Windbeutel - fertig.


Und so sieht das Ergebnis dann aus:

Dank des Puderzuckers vor dem Backen haben sie eine schöne goldbraune Farbe bekommen ^-^
Und sie schmecken Traumhaft lecker! Aber denkt dran..es sind Kalorienbomben XD nicht zuviele auf einmal essen!

1 Kommentar:

  1. ahh~ bei dir gibt es immer solche "Schmankerl" *__* Du solltest ein Cafe oder so aufmachen! <3 Ich schreib mir lieber "Kalorienbombe" besser auf die Stirn, ich vergesse das immer viel zu oft ^^°

    AntwortenLöschen